Kamera: Karoline Wirth und Tobias Rothlin © 2020

Screenshots aus dem Privatfilm. Gesamtlänge: 18:37 Minuten

Ohne den anderen geht es nicht

Viele Eltern sind Sammler und Jäger. Der 90jährige Theo Gerber schreibt Tagebuch und hält seit 1978 sein Leben als Landwirt fest. Die handgeschriebenen Notizen sind ein kleines Gesamtkunstwerk Agrargeschichte und füllen ein ganzes Arbeitszimmer.
Bäuerin Elisabeth hat ihrem Mann sein Hobby ermöglicht. Sie zog acht Kinder gross, managte den Betrieb und schaute auf dem Hof im Emmental zum Rechten.
Ein Film, der das Geleistete und das Leben würdigt.

"Karoline bringt Anekdoten meiner Eltern zum Vorschein, die mich als Sohn überraschen und berühren, indem sie Fragen stellt, die ich nicht zu fragen wage. Und indem sie meine Eltern auf achtsame Art auf eine Zeitreise in ihr eigenes Leben begleitet."

Michael Gerber, Zürich

Der Film ist ein Gemeinschaftsgeschenk der Kinder zum 90. Geburtstag von Vater Theo. Die Drehaufnahmen finden ein paar Wochen vor dem festlichen Anlass statt. Pünktlich zum Geburtstag ist der Film fertig. Am Fest zeigen sie den geladenen Gäste einen zweiminütigen Trailer und schenken allen Anwesenden einen Memorystick. Dank einem mp4- File lässt sich der Film auch einem Freundeskreis zeigen, der nicht anwesend ist.
zurück zum letzten Film
zum nächsten Film

Das Geleistete verdient eine Würdigung. Was erfüllt Sie zu Recht mit Stolz ?