Retrospekt GmbH

Karoline Wirth

tel. +41 76 584 21 85

© 2019 by Retrospekt

Lebensgeschichten filmen

Retrospekt hält Erinnerungen fest. Filmt Ihr Lebenswerk. Ihr Geheimnis, das noch gesagt werden muss, oder eine ganz persönliche Familiengeschichte.
 
Ein filmisches Vermächtnis und ein Geschenk an die eigenen Kinder und Enkel.

Erinnerungen sind vergänglich. Sie verblassen und gehen verloren, wenn wir sie nicht festhalten.

Was Memoiren in Buchform sind, ist Retrospekt als Film. Ein persönlicher, biografischer Dokumentarfilm erzählt von Menschen mit Lebenserfahrung.
 
 
 
 

Kontakt

Karoline Wirth

  • LinkedIn
  • Instagram
  • Twitter

Ich bin Journalistin seit ich 20 bin. Die letzten zehn Jahre im Auftrag von SRF (Schweizer Radio und Fernsehen), tätig als Videojournalistin, Produzentin und zuletzt als Redaktionsleiterin der Programmentwicklung SRF Spezial, dem Innovationslabor für neue Formate. 

Mich interessieren Menschen – die jungen Alten im Besonderen. 

Wer heute pensioniert wird, ist nicht mehr alt. 

Pressestimmen:

Radio SRF1 "Treffpunkt" (13.3.2019)

Autobiografien. "Die Lust an der eigenen Lebensgeschichte"

Interview zum Nachhören:

"Discovering the movie was one of the most beautiful experiences we've had as a family."

Alexandra Briner, New York

bewegt & nachhaltig

Bewegte Bilder und Originaltöne sind aussagestark. Foto-Alben und Kisten voller Super-8-Filme brauchen digitalisiert keinen Platz.

Ein Retrospekt-Film hilft, ein Haus oder eine Wohnung aufzuräumen. Es schafft dabei ein Zeitdokument, welches ihre Kinder gerne zügeln, wenn Sie eines Tages nicht mehr sind.

Das Leben ist das beste Drehbuch

wahr & echt

Retrospekt-Filme sind dokumentarisch, intim und authentisch. Sie sind wohlwollend, aber keine Werbefilme. Es sind journalistische Reportagen.

privat & vertraulich

Ein Retrospekt-Film ist privat und gehört einer Familie.

In einer Zeit, in der vieles öffentlich und unverbindlich ist, gewinnt das Persönliche an Bedeutung.